Dienstag, 17. Juli 2012

So kommst du zu einer kostenlosen ISBN!


Die Sache mit der ISBN ist schon nervig, aber wieder mal typisch deutsch! Hier zeige ich dir wie du kostenlos an eine ISBN rankommst - innerhalb von 10 Minuten!

Wozu ISBN?

Wer im Selbstverlag produziert, muss sich ja um alles selbst kümmern. Ein Buch, oder auch ebook muss keine ISBN haben.
Der Nachteil ist dann allerdings, daß der Buchhandel dein Buch nicht bestellen und finden kann.
-->
Hast du also ein wunderschönes ebook zu Thema "Kochen auf indonesisch - 100 leckere Rezepte verfasst" und brav alles bei Amazon hochgeladen, dann wäre es doch toll, wenn Frau Schmidt, die gerade aus dem Baliurlaub kommt und beim Hugendubel an der Infotheke steht, dein Buch empfohlen bekäme.
Hat es aber keine ISBN, dann wird die freundliche Verkäuferin es in ihrem Computer vermutlich nicht finden.
Bei ebooks ist es zudem so, daß einige Shops, wie der von Apple zum Beispiel, keine ebooks aufnehmen, die keine ISBN haben.
Will man in Deutschland eine ISBN haben, wird man natürlich prompt abgezockt. Am schlimmsten ist es da noch, wenn man eine Agentur einschaltet, die dann jährlich einen Betrag vom Konto abbucht, nur damit du eine Nummer in der Buchwelt hast!
Die Zuteilung einer einzelnen ISBN für (Selbst-)Verleger mit absehbar einmaliger Verlagsproduktion kostet 79,08 Euro.
Bei der Erteilung einer Verlagsnummer hat der Verlag eine Grundgebühr für die ISBN-Vergabe von 153,51 Euro plus Versandkosten zu zahlen und eine Liste aller von ihm vergebbaren ISBN zu beziehen. Der Preis dafür liegt zwischen 22,61 Euro (für zehn Nummern) und 3.568,81 Euro (für 100.000 Nummern). Für jedes Buch, welches per elektronischer Titelmeldung in das Verzeichnis lieferbarer Bücher aufgenommen wird, sind 4,05 Euro pro Jahr, mindestens jedoch gesamt 94,01 Euro pro Jahr zu zahlen. (Quelle: Wikipedia).
Wahnsinn!
 Lange Rede kurzer Sinn: Es gibt hunderte gute Gründe, warum du eine ISBN für dein Buch oder ebook haben solltest. Und tausend Gründe für einen abgerissenen Indie Buchautor wie dich und mich, das ganze kostenlos zu bekommen!

Los, jetzt zackig!

Der Trick, den ich dir heute hier zeige, funktioniert schon ein paar Jahre, hat aber auch ein paar Tücken. Du solltest ihn nicht mißbrauchen, denn die Zahl der kostenlosen ISBNs ist begrenzt pro Verlag und andere Autoren wollen ja auch noch mal eine haben. Nutze ihn also nur, wenn dein Werk einigermaßen fertig ist und nicht um dir eine kostenlose ISBN Nummer zu sichern, die du vielleicht irgendwann mal brauchst.
In den USA gibt es sogenannte Free-ISBNs. Publisher/Verlage bieten sie ihren Autoren kostenlos oder zu einem geringen Preis (ca. 10 US $) an.
Du registrierst dich also im ersten Schritt zunächst einmal bei eine US Verlagsplattform.
Ich habe da sehr gute Erfahrungen mit smashwords gemacht.

Geh mal zu den Amis und registrier dich!

Registriert? OK!
Jetzt musst du noch einen Buchtitel, am besten den, für den du die ISBN brauchst hochladen. Wie alle Plattformen, fragt smashwords ein paar elementare Informationen wie Kategorie, Tags , Titel, Coverfile, Autor usw. ab.
Hier erfolgt der Hinweis auf den ISBN Manager - also anklicken!
Die Benutzerführung ist hier natürlich auf englisch, aber recht einfach gehalten.
smashwords verlangt als ebook Datei das Microsoft Word Format (.doc).
Nachdem du alles hochgeladen hast, wird die Datei automatisiert gecheckt und in andere Formate konvertiert. Das dauert je nach Tageszeit und Ansturm zwischen einer und 5 Minuten.
Hast du diese Hürden erfolgreich gemeistert, erhälst du per email und auch auf dem Bildschirm in aller Regel Warnhinweise, dass die Formatierung deines ebooks nicht dem dort verlangten Standard entspricht. Ignoriere es einfach, denn smashwords ist sehr pingelig in diesen Sachen und für unseren Zweck hat es ohnehin keine Bedeutung.
Interessant wird es jetzt aber, wenn du die folgende Ansicht nach dem Konvertieren zu Gesicht bekommst:
Dort wird in einer Art To-Do Liste darauf hingewiesen, daß dein Upload noch keiner ISBN Nummer zugeordnet ist. Ja wie denn auch, du Schlumpf hast ja keine!
Nächste Ansicht, rechts das Feld "Assign ISBN"= ISBN zuweisen. Anklicken!
Also klicken wir ganz frech den mit einem Link unterlegten Text "ISBN Manager" an. Und schon landen wir auf einer Tabelle, auf der die wichtigsten Daten zum Upload eingetragen sind.
Hier klickst du nun wieder ganz rechts "Assign an ISBN".
Als nächstes landen wir auf einer Auswahl von drei Optionen:
Die erste betrifft nur Autoren, die bereits eine ISBN haben und diese nur noch dem Upload zuordnen wollen. Für uns also uninteressant.
Auch die dritte Option hat für unsere Zwecke leider keine Bedeutung. Hier kann man sich eine Premium ISBN für rund 10 US$ bestellen. Das geht aber nur für Autoren, die ihren Wohnsitz in den USA haben. Aber in der Mitte prangt das Free ISBN für ROTW (Rest-of-the-world) und das wollen wir haben!
Wähle die FREE ISBN option.
Auf dem nun folgenden Bildschirm wird nochmals genau nachgefragt, ob dies der richtige Wunsch ist - eine kostenlose ISBN. Na klar! Also mit Confirm das Ganze bestätigen.
Ein paar Sekunden später ist es dann soweit und deine neue kostenlose ISBN prangt auf dem Schirm! Geschafft!
Zwar gilt smashword nun als Publisher, also Verlag der ISBN, das sollte dich aber nicht weiter stören. Diese 13-stellige ISBN darfst du übrigens nur für ebooks verwenden, nicht für gedruckte Bücher !

Was kann ich mit der kostenlosen ISBN anfangen?

Nun ist diese kostenlose Ami-Free-ISBN nicht exakt dasselbe wie die in Deutschland käuflich zu erwerbende ISBN.
-->
Nicht jeder Buchhändler oder Großhändler kann sie finden. Wenn du vorhast, diese ISBN auf Amazon zu verwenden, dann nur zu. Das ist kein Problem, da Amazon selbst ein US-Unternehmen ist. Trage sie also ruhig bei den ebook Daten im kindle-store ein.
Auch auf anderen Plattformen wie zum Beispiel Xinxii kannst du sie verwenden. Es ist der Schlüssel zum Apple iStore für dein ebook. Dort wird eine solche Nummer nämlich vorausgesetzt und Apple is - natürlich eine US Firma, also akzeptieren Sie diese ISBN auch dort. Wenn du dein ebook über andere Plattformen vertreibst, die diese 13-stellige ISBN nicht akzeptieren oder kennen, füge sie als Text in die Buchbeschreibung ein. So wird das ebook trotzdem gefunden. Ein Händler oder eine ebookplattform wird dein Werk nur dann vertreiben und listen wenn etwas daran zu verdienen ist. Das kann über diese ISBN bewerkstelligt werden, denn du bekommst auf verschiedenen Vertriebskanälen unterschiedliche Provisionen. Manche der Distributoren verkaufen Bücher, aber auch ebooks weiter. Aus dem Teil des Kaufpreises, den du als Provision abgezogen bekommst, können sie etwas verdienen. Wie genau, ist nicht dein Problem. Wichtig ist nur, dass nun die Chance steigt, dass du bei allen möglichen und undenkbaren Plattformen automatisch gelistet wirst und somit die Chance erhälst, daß Frau Müller dein indonesisches Kochbuch durch einen x-beliebigen Onlineshop kauft.
Yippieh! Meine eigene gratis ISBN!
Eine weitere, kostenlose Möglichkeit ebook und davon auch eine gedruckte Version mit einer Free-ISBN zu versehen ist die Amazontochter Createspace.
Dieser Dienstleister ist ein Books on demand Drucker, der dein ebook auf Bestellung auch als Druckversion ausliefert. Du kannst hier auch eine ISBN nur für dein gedrucktes Buch alleine erhalten (13 stellig und 10 -stellig). Somit schlägst du gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe.
Es erübrigt sich zu sagen, dass du auf diesem Weg über die ISBN super zu finden bist. Ein weitere Beitrag wird das nochmals durchleuchten.

Fazit

Die Free ISBN ist also nicht 100%ig so effektiv wie die deutsche ISBN, aber aufgrund der Verschiebung der Gewichte zugunsten von ebooks und der starken Dominaz von US Unternehmen im Mediensektor, gehört ihr die Zukunft. Du kannst also ganz entspannt zusehen, wie dur für lau genauso erfolgreich werden kannst wie durch die teure ISBN. Sollte dein Werk ein Chartstürmer werden, kannst du immer noch eine Neuauflage mit der althergebrachten ISBN  auf den Markt bringen.
Hat dir dieser Beitrag geholfen? Ja, dann Herrschaftszeiten, klick den "Gefällt mir" Button, sag´s deiner Nachbarin, oder verlinke den Artikel auf deinem Blog.....

Mehr zum Thema:

Hier geht es zu den Unterschieden der Free und regulär ISBNs

Meine Erfahrungen mit Print-on-demand Dienstleister CreateSpace (auch Free ISBN)

Ebooks günstig ausdrucken lassen




Kommentare:

  1. Klasse Artikel, das war genau das, was ich gesucht habe. Eine Frage habe ich allerdings dazu. Was ist, wenn ich mein Ebook schon bei Amazon und Xinii hochgeladen habe und nun eine kostenlose ISBN haben möchte? Hat das Auswirkungen, da Du ja schreibst dann gilt nun smashword als Publisher, also Verlag der ISBN. Was bedeutet dies für mich genau??

    Vielen Dank für den tollen Artikel und eine Antwort
    LG Manja

    AntwortenLöschen
  2. Die Free-ISBN kannst du bei Amzon oder Xinxii nachreichen, da gibt es keien Probleme. Ich habe das vor 3 Wochen zuletzt gemacht. Mit der Free ISBN kannst du dann dein Buch auch über den iBookstore von Apple vertreiben lassen. Das mit dem Publisher hat keine Auswirkungen manche Plattformen zeigen es vermutlich an, aber das ist egal. Smashwords bekommt kein Geld oder Provisionen hierfür. Viel Erfolg!

    AntwortenLöschen
  3. Super Bericht, danke. Ich habe hier auch gerade zwei A4 Zettel zur Anmeldung einer ISBN Nummer. Steige aber, ehrlich gesagt, nicht durch was die von mir wollen. Seltsame Fragen wenn man das EBook eigentlich als pdf.download verkaufen möchte. Vielleicht ist Deine Variante einfacher. Ich werde es testen.
    lg. Sue

    AntwortenLöschen
  4. Hi! Danke für den wertvollen Beitrag!

    Ich möchte mir die ISBN bei smashwords holen und danach mein Buch bei KDP (Kindle) im Rahmen von kdp-select (exklusiv) anbieten. Kann es sein, dass das innerhalb der AGBs unmöglich ist? Oder siehst du einen Ausweg?

    LG, Ronald

    AntwortenLöschen
  5. Ich sehe da kein Problem. Ein ebook muss ja nicht exklusiv auf Amazon/Kindle erscheinen. Ich habe es jedenfalls mehrfach so gemacht und nie ein Problem damit gehabt. Amazon würde ja sonst auch alle bereits vor dem KDP existierenden ebooks von der Aufnahme ausschliessen. Ein anderer Weg ist es, über Create Space dein ebook hochzuladen, eine Print Version zu erzeugen und zusätzlich die Kindle Version zu beantragen. Dann bekommst du eine ISBN quasi über die Amazon Tochter Create Space zugeteilt. So mache ich das seit 2012. Die Print Version kann man brach legen, so dass es dann nur noch eine Kindle Version gibt. Hakelig ist das Ganze dann allerdings in Sachen Statistik. Das funktioniert irgendwie nicht so reibungslos.

    AntwortenLöschen
  6. Hi!

    Wow. Vielen Dank für die rasche und kompetente Antwort! Ich werde versuchen, den Weg über Create Space zu gehen. Freu mich schon auf die Geburt meines ersten (ebook-)Babies ;-)

    LG

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Marcel,

    danke für die tollen Tipps.
    Bald wird es mein Buch auch als eBook geben. Super!

    Liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  8. Hm, das ist ja eine nette Idee, aber smashwords erlaubt genau das nicht: Man darf die ISBN nur in Verbindung mit einer Auslieferung via Smashwords verwenden! Und selbst wenn man via smashwords.com ausliefert, darf man sie nicht in anderen Shops verwenden.
    Zumal die deutschen Händler wie weltbild.de amerikanische ISBNs auch gar nicht annehmen würden...
    Für Amazon kdp hingegen braucht man gar keine ISBN.
    Dann bleib ich doch lieber bei neobooks, da kriege ich eine kostenlose deutsche ISBN.

    AntwortenLöschen
  9. @ Holger S.: Das wäre mir neu, dass man die Free ISBN nicht für eigene Zwecke verwenden darf. Nenne doch bitte mal die Quelle. Manchmal ändern sich ja auch Bedingungen, aber bislang war das nicht so. Ich habe ebooks bei Weltbild über den Distributor Xinxi und auch bereits Verkäufe, daher kann deine Aussage nicht stimmen. Es wäre auch blödsinning wenn die deutschen Händler hier versuchen würden sich gegen US ISBNs zu wehren. Damit würden sie sich ja einen Teil der Literatur selbst aus dem Programm schießen. Im IT und Technik Bereich z.B. gibt es sehr viele Bücher nur aus den USA und dann mit US ISBN. Viele von denen werden aus Aktualitätsgründen niemals übersetzt und in D verlegt werden. Bis dahin ist die Technik von gestern. Und was neobooks angeht: Ich habe als einer der ersten mich damals registriert und hier auch mal meine Erfahrungen mitgeteilt. Die Website und das ganze System war eine Katasthrophe. Könnten die ja mittlerweile verbessert haben und wie "kostenlos" ist die ISBN denn? Ich bekomme immer nur Werbemails von denen in denen die mir was verkaufen wollen. Aber kann ja sein, dass sich da auch was getan hat..

    AntwortenLöschen
  10. Diese angeblich kostenlose ISBN-Nr. in den USA nützt überhaupt nichts und ist praktisch wertlos. Zunächst ist es eine englishe-Nr. 978-1, keine deutsche 078-3 und gelistet ist das auch nicht. Bei lulu.de bekommst Du auch eine kostenlose Nr., nur gelistet ist die nirgfendwo-.

    AntwortenLöschen
  11. Klar kannst du damit was anfangen: Apple beispielsweise akzeptiert keine Ebooks ohne ISBN in deren iTunes Ebook store. Und ich meine mich zu entsinnen dass Apple eine US Firma ist. Will heißen: Mit der US ISBN kann man sein Ebook wunderbar über iTunes distributieren und zwar auch in Deutschland! Nur ein Beispiel von vielen!

    AntwortenLöschen
  12. Danke für die Hinweise UND die Erklärung. Ich habe dieses Jahr obdachlos begonnen und bin nach dem legalen Weg da raus am Ende meiner Kredite. Da ist jede Kosteneffizienz hilfreich. Und aus Prinzip gibt man als, sprichwörtlich arme Wurst, Abzocker-Verlagen kein Geld.

    'Indie-Author' klingt mir auch besser, als Punk-Ass, Occult-Crap-Head oder Pariah-Author... x-)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Schau mal wieder vorbei und wenn es für dich wichtig war, like/share den ganzen Beitrag einfach um deine Botschaft weiter zu verbreiten.